icon-back

Steve de Shazer

* 25. Juni 1940 in Milwaukee, Wisconsin, † 11. September 2005 in Wien, Österreich; entwickelte mit seiner Frau die lösungsorientierte Kurzzeittherapie

Leben:
Amerikanischer Psychotherapeut und Autor, der gemeinsam mit seiner Ehefrau Insoo Kim Berg eine lösungsorientierte Kurzzeittherapie innerhalb der systemischen Therapie entwickelte. Dabei handelt es sich um eine Art der Gesprächstherapie, die auf der Annahme beruht, dass die Fokussierung auf Ressourcen, Ziele, Lösungen und Ausnahmen vom Problem hilfreicher ist als die Konzentration auf Probleme und deren Entstehung. Ein wichtiges Werkzeug ist auch die von Steve de Shazer entwickelte „Wunderfrage“, die dem Klienten dabei hilft, sich seinen Zielzustand konkret auszumalen. Grundlage für die lösungsorientierte Kurztherapie waren u.a. die Arbeiten von Milton Erickson. Steve de Shazer war ausgebildet in klassischer Musik und spielte professionell Jazz als Saxophonist.

Coachingbezug:
Die lösungsorientierte Kurztherapie und die Wunderfrage spielen auch für das Systemische Coaching, das lösungsorientierte Denken und für jede Coaching Ausbildung eine wichtige Rolle.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden